Español   Deutsch   English   
  • facebook-ico
  • twitter-ico
  • googleplus-ico
  • linkedin-ico
  • youtube-ico
  • instagram-ico
  • pinterest-ico
914 250 085

Beglaubigte Übersetzung




Beglaubigte Übersetzungen werden in der Regel für amtliche Dokumente gefordert, die von zuständigen Behörden wie offiziellen Organismen, Gerichten, Registern, Hochschulen, Unternehmen o.a. anerkannt werden sollen. Wir verfügen über vom Spanischen Außenministerium anerkannte vereidigte Übersetzer für alle Sprachen.
Abacá Traducciones


   Vom Spanischen in eine andere Sprache

Beglaubigte Übersetzungen bestimmter Unterlagen, die in eine andere Sprache als Spanisch übersetzt werden sollen, müssen bestimmte Anforderungen erfüllen, wenn diese Übersetzung außerhalb von Spanien gültig sein soll.
Gerichtsdokumente: Gerichtliche Dokumente müssen zuerst beim Justizministerium (C/ de la Bolsa, nº 8 – Metro Sol) mit der Haager Apostille versehen werden. Dieser Vorgang geht sofort und ist kostenlos.
Notarielle Dokumente: Notarsdokumente müssen zuerst bei der Madrider Notarskammer (Ilustre Colegio Notarial de Madrid, C/ Ruíz De Alarcón 3, 28014 Madrid – Tel.: 912 130 000) mit der Haager Apostille versehen werden. In der Regel erfolgt dies innerhalb von 24 Stunden und ist gebührenpflichtig.
Bildungsbescheinigungen: Zeugnisse, Studienbescheinigungen u.ä. müssen zuerst vom spanischen Kultusministerium (Ministerio de Educación, Paseo del Prado, 28, 3ª planta 28014 – Madrid – Tel.: 91 506 56 00  Durchwahl: 65584) abgestempelt werden. Danach müssen sie beim Justizministerium (Ministerio de Justicia, C/ Manzana, 2 - Metro Noviciado) vorgelegt werden, um mit der Haager Apostille versehen werden.
Auf jeden Fall muss der Kunde, wenn er die beglaubigte Übersetzung vorliegen hat, noch als letzten Schritt beim spanischen Außenministerium (Ministerio de Asuntos Exteriores, C/ Juan de Mena 4,  28014 Madrid, Tel.: 91 379 16 10) vorlegen, um die Unterschrift des vereidigten Übersetzers anerkennen zu lassen. Dies geht sofort und ist kostenlos, allerdings muss man im Vorfeld im Internet einen Termin beantragen.
Dies können Sie auf der Homepage www.maec.es tun oder, indem Sie hier klicken.
Wenn die Übersetzung bei einem Konsulat vorgelegt werden muss, kann es sein, dass die Unterschrift des vereidigten Übersetzers dort bereits registriert ist und nicht erst beim Außenministerium anerkannt zu werden braucht.
Nach diesen Schritten erfüllt das Dokument alle Voraussetzungen für seine Gültigkeit außerhalb von Spanien.
Anmerkung: Einige Länder, die erst seit Kurzem der EU angehören oder EU-Anwärter sind, verlangen einen Stempel ihrer Konsulate in Spanien, damit die Übersetzungen bei ihnen gültig sind.
Sie erhalten Ihre beglaubigte Übersetzung entweder direkt bei uns oder per Kurierdienst, da die Unterlagen abgestempelt und unterschrieben sein müssen.

Von einer anderen Sprache ins Spanische

Für ausländische Dokumente, die in Spanien vorgelegt werden müssen, benötigt man nur den Stempel des vereidigten Übersetzers. Persönliche Dokumente wie Geburtsurkunden, Heirats-, Todesurkunden u.a. müssen je nach Ursprungsland zudem mit der Haager Apostille versehen sein, die ebenfalls übersetzt werden muss.

0